Kerstin Rauchlechner

Alles was mir in meinem Leben wiederfährt und begegnet, hat etwas mit mir zu tun.

Wer bin ich?

Ich bin 1965 in Wien geboren und aufgewachsen und habe die HBLA für Kunstgewerbe absolviert. Ich arbeitete viele Jahre als Dekorateurin, heiratete, bekam zwei wundervolle Söhne und wir zogen ins Weinviertel. Seit 2003 arbeite ich als Kinesiologin.

Warum ich Kinesiologin wurde

Raphael mein Sohn hatte in der Volksschule Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung und dem Lesen lernen. Mir wurde von einer Freundin eine Kinesiologin empfohlen, die mit Kindern arbeitet und die meinem Sohn helfen konnte. Zur selben Zeit litt ich schon seit vielen Monaten an Zahnschmerzen und der Zahnarzt fand keine Ursache. Ich suchte eine auf Zähne und Kiefer spezialisierte Kinesiologin auf, die mit einer Zahnärztin eng zusammen arbeitete. Diese Kinesiologin schaffte es durch den Einsatz verschiedener Methoden, dass meine Schmerzen aufhörten, die ich über 2 Jahre täglich hatte. Danach wollte ich wissen, wie es funktionieren kann, dass beide Frauen mit kinesiologischen Methoden in so unterschiedlichen Fällen eine positive Veränderung bewirken konnten und startete meine erste Ausbildung in Kinesiologie – Touch for Health und viele weitere Ausbildungen folgten.

Ich bin heute noch immer von den Methoden fasziniert.

Sobald ich die Touch for Health Ausbildung hatte, konnte ich meinen kleinen Kindern helfen, wenn sie sich krank fühlten, oder ihnen übel war. Sie waren danach sehr selten krank. Ich mochte das Gefühl, mit einfachsten Methoden, unterstützen zu können und ihnen, meinem Mann und mir selber zu helfen.

Meine Arbeit bereitet mir Freude. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit, wenn Menschen sich innerhalb der ersten Stunde mit mir über sehr Persönliches aus ihrem Leben unterhalten. Die Sichtweise auf das Problem gemeinsam zu verändern und daraus zu lernen. Nach dieser Stunde hat sich bei den Klienten die Ausstrahlung komplett verändert. Ich darf an dem Leben meiner Klienten und an den Verbesserungen ein Stück teilhaben, das macht meinen Beruf zu einem Besonderen.

Warum glaube ich daran?

Als Kinesiologin probiere ich alle neuen Techniken in Ausbildungen zuerst an mir aus. Ich spüre, nehme wahr und integriere was brauchbar und praktikabel ist. Sowohl ich, als auch meine Klienten profitieren von neuesten Erkenntnissen, Übungen und Selbsthilfetechniken. Der Klient spürt selbst was ihm gut tut und was er braucht – meine Aufgabe sehe ich darin, den Klienten zu unterstützen Zugriff auf sein Potenzial zu bekommen und sich wieder wohl zu fühlen und im Vertrauen zu sein, eine Lösung zu finden. Viele Klienten haben diese Erfahrungen gemacht und zeigen auf, wie die Kinesiologie wirkt.

Wie arbeite ich?

Mit der Vielzahl an Ausbildungen habe ich einen großen Werkzeugkoffer, aus dem ich entweder über den Muskeltest austesten kann, oder sich intuitiv eine Ausgleichsmöglichkeit zeigt. Da ich eine sehr bodenständige und praktische Frau bin, arbeite ich sowohl drinnen wie auch im Freien. Die kleinen Schritte im Alltag führen zu den großen Veränderungen, aber erst beginnen wir mit dem ersten Schritt, bei dem unterstütze ich meine Klienten.

Was setze ich ein?

Kinesiologin zu sein, ist nicht nur ein Beruf, es ist eine Lebenseinstellung. Da kann man nicht nach Hause gehen und so tun, als wüsste man über die Zusammenhänge nicht Bescheid. Es gehört dazu eigenverantwortlich, selbstbestimmt und wertschätzend zu leben.

„Alles was mir in meinem Leben wiederfährt und begegnet, hat etwas mit mir zu tun.“

Ich arbeite sowohl in Schalladorf/NÖ wie auch in Wien und freue mich darauf, Sie persönlich kennen lernen zu dürfen.

Herzlichst

Kerstin Rauchlechner

AUS- UND WEITERBILDUNGEN 

  • Instructorin für Brain Gym (Stephanie Schmatz)
  • Touch for Health
  • Metaphern (Mathiew Thie)
  • Psychokinesiologie (Dr. D. Klinghart)
  • Applied Physiologie (Wolfgang Fischer)
  • Mehrdimensionale Kinesiologie (MDK) (Franz Müller)
  • Learning Leap (Dr. Charles Krebs)
  • Natur-Feld-Kontakt (Ursula Bencsics, Uschi Waldl, Elisabeth Wieser)
  • Advances Acupressure (Dr. Charles Krebs)
  • Charis Cara (Evelyn Ehrenthal)
  • Frühkindliche Reflexe in der Kinesiologie (Annegret Chucholowski)
  • Biochemie der Psyche (Alfred Schatz)
  • Metamorphische Methode (Ursula Waldl, Elisabeth Wieser)
  • Coach for Life (Dr. Roy Martina)
  • Body Talk
  • Integral Human Design Coach (Werner Pitzal, Andreas Ebhardt)
  • Health Design (Andreas und Nicole Ebhardt)
  • Weiterbildungen in Kinesiologie (IAK Kirchzarten)
  • Sips – Stress Indicator Point System (Ian Stubbings)
  • Reset
  • Quantum Entertainment (Dr, Frank Kinslow)
  • Basis of Learning (Carla Hannaford)
0%
Jetzt beginnen

Nutze jetzt die Chance und mache den 1. Schritt in die Veränderung.

Nehmen Sie Kontakt auf, um Ihr Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.

KONTAKT